Schnelle Termine

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

Qualifiziertes Team

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

Exzellenter Service

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

Modernes Equipment

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

  • Über 20 Jahre Erfahrung

Beruf und Berufung

Es gibt Kinder, deren Weg vorgezeichnet ist. Wer sich als Halbwüchsiger leidenschaftlich in Werkstätten „rumtreibt“, muss nicht viel darüber nachdenken, wo er später arbeiten will. Die Entscheidung war nur zwischen den verschiedenen Kfz-Berufen zu treffen. Jugendliche, die wissen, was sie wollen – und die gibt es zum Glück immer wieder – finden einen geraden Weg in das Berufsleben und in die Welt der Erwachsenen.

 

Die berufliche Laufbahn des Vincenzo Formisano führte zielstrebig von der Lehre bei BMW zum Handwerksmeister und weiter zum Kfz-Sachverständigen. Der Schritt in die Selbstständigkeit war mit der Entscheidung verbunden, sich nicht nur auf die Tätigkeit als Gutachter zu beschränken, sondern selbst weiter handwerklich, am Objekt, am Auto, tätig sein zu wollen.

 

Die logische Folge war die Gründung des Kfz-Schadenszentrum VF in Offenbach.

Die Werkstatt „zu Hause“

Früher war es eher die Regel, dass Handwerksbetriebe im Haus des Meisters angesiedelt waren. Heute trennen die meisten Arbeit und Privatleben sorgfältig. Vincenzo Formisano betreibt Werkstatt und Büro im Gewölbekeller unter dem Familienanwesen: Seine Arbeit ist sein Leben.

 

Teil des Gewerbebetriebes ist eine umfangreiche Lackiererei mit eigenem Trockenraum. Diese wurde sinnvollerweise ausgelagert, da zum einen unter dem Wohnhaus nicht genügend Platz vorhanden war und zum anderen eine Lackiererei unter einem Wohnhaus nur schwer zu betreiben ist. Den Auflagen der Berufsgenossenschaft lässt sich am besten in einem reinen Gewerbeanwesen nachkommen.

 

Eine moderne Lackiererei verfügt über eine spezielle Ausrüstung, die bauliche Voraussetzungen verlangt. Ein Trockenraum muss für die hohen Temperaturen ausgerüstet sein. Aus Sicherheitsgründen unterliegt die Lüftungsanlage besonderen Kriterien. Es muss sichergestellt sein, dass keine Lack- oder Lösungsmittelreste in die Umwelt gelangen. Die Lagerung aller Chemikalien muss den Sicherheitsvorschriften entsprechend erfolgen.

 

Vincenzo Formisano wollte ursprünglich den gesamten Betrieb gemeinsam mit der Lackiererei verlagern. Aber seine Kunden schätzen die persönliche Atmosphäre im Gewölbekeller und das direkte Gespräch dort mit dem Chef bei einem Espresso.

Das Team

Inhabergeführte Betriebe haben für viele Arbeitnehmer einen besonderen Reiz. Und wenn der Inhaber auch noch der Gründer seines Unternehmens ist, dürfen alle Mitarbeiter davon ausgehen, dass der Chef alle anfallenden Tätigkeiten kennt. Alles, was in einer Firma anfällt, hat er schon selbst wenigstens einmal erledigt.

 

Und wenn eine Firma in recht kurzer Zeit zu so beachtlicher Größe wächst, darf angenommen werden, dass der Chef sowohl gut mit Kunden als auch mit Mitarbeitern umgehen kann.

 

Fachlich qualifizierte Mitarbeiter im handwerklichen Sektor auf dem Arbeitsmarkt zu finden, ist gegenwärtig sehr schwierig. Sie langfristig an das Unternehmen zu binden, ist eine besonders schwierige Führungsaufgabe. Gelingt sie, wie beim Kfz-Schadenszentrum VF in Offenbach, muss dem Unternehmenschef höchster Respekt gezollt werden.

 

Kunden spüren die Qualität der Arbeitsatmosphäre in einem Betrieb. Sie wissen, dass motivierte Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz schätzen, versuchen werden, immer das Beste zu leisten. Und das ist wiederum zum Vorteil der Kunden.

Der Inhaber – Vincenzo Formisano

Rückblickend betrachtet, ist mein Großvater, der 1960 als italienischer Einwanderer nach Deutschland kam, der Begründer meines Werdegangs. Mit den Eigenschaften unserer Familie, Fleiß und Disziplin, hat er seine Pizzeria eröffnet und hart gearbeitet, um erfolgreich zu sein. In der wenigen Freizeit jedoch, interessierte er sich für Automobile aller Art. Das ist in unserer Familie allen in die Wiege gelegt und unsere besondere Leidenschaft.

 

Bald sind meine Eltern ebenfalls nach Deutschland nachgezogen und 1978 erblickte ich in Offenbach das Licht der Welt. Mein Großvater und Vater vermittelten mir mit Begeisterung die Welt des Automobils. Schon als Schulkind habe ich mich in Autowerkstätten herumgetrieben. Die Technik und vor allen Dingen der Sound der Motoren entfachten in mir große Emotionen und zogen mich magisch an. Die Besitzer ließen es zu, dass ich mein Fahrrad reparieren durfte, obwohl es eigentlich nicht kaputt war.

 

Ich habe mir schon einiges einfallen lassen, um meine freie Zeit in den Werkstätten verbringen zu können. Auch wenn meine Mutter oft kopfschüttelnd meine Leidenschaft erdulden musste, unterstütze Sie meine Interessen mit Nachsicht, Geduld und endloser Liebe zu mir.

Es war alles schon vorprogrammiert. Meine Ausbildung habe ich bei BMW absolvieren können. 1997 habe ich diese als Kfz-Lackierer erfolgreich abgeschlossen. Meinen Ausbildern und den Menschen während dieser Zeit habe ich sehr viel zu verdanken. 2007 habe ich meine Meisterausbildung abgelegt und 2010 meine Ausbildung zum Kfz-Sachverständigen erfolgreich absolviert.

 

Mit meinem unerschütterlichen Enthusiasmus habe ich mir 2015 meinen Traum erfüllt. Meine eigene Firma. Ich gründete die „KFZ-Schadenszentrum VF“ in meiner Heimatstadt Offenbach am Main.

 

Ich lade Sie ein, mich bei einem italienischen Espresso persönlich kennenzulernen.

Auch wenn Sie im Moment keine Dienstleistung benötigen, erhalten Sie mit Ihrem Besuch in der einzigartigen und unverwechselbaren Gewölbekeller–Werkstatt in Offenbach am Main einen herzlichen Empfang und transparente Auskunft über unsere Leistungen.

 

Ihr Vincenzo Formisano

Mit einem Anruf sind Sie Ihre Sorgen los!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Werkstatt-Termin.